Bild zur Dokumentation

Pressemitteilung vom 13. Oktober 2011

DOBRICK+WAGNER stellt für die VIA-S®  (Pflege-) Dokumentation mit integriertem Qualitätsmanagement System QiA® auf der ConSozial 2011 wichtige neue Programmerweiterungen vor

Die ConSozial 2011 steht unter dem Motto „Soziale Nachhaltigkeit - wer erzieht, pflegt und hilft morgen?“ Der Pflegebedarf steigt und damit der Personalbedarf der pflegenden Einrichtungen – gleichzeitig wird das Geld der Pflegekassen immer knapper und die Anforderungen an die Qualitätssicherung in den Einrichtungen immer höher. Die Ressource Zeit wird damit in der Pflege zum kritischen Faktor.

Die neuen Softwareprodukte der DOBRICK+WAGNER SOFTWAREHOUSE GMBH steuern dieser Entwicklung entgegen. Dem pflegenden Personal werden optimierte Werkzeuge für die Pflegeplanung und Dokumentation zur Verfügung gestellt um Zeit zu gewinnen. Kritische Entwicklungen und Prozesse werden überwacht und sofort rückgemeldet, so dass nichts übersehen wird. Gleichzeitig werden ohne Mehraufwand die Anforderungen an das Qualitätsmanagement erfüllt. Das gibt den Mitarbeitern Sicherheit und entlastet sie für ihre eigentlichen Aufgaben.

Die neuen Funktionen im Überblick

QiA® Risikenmanager - Die Risiken der Klienten im Blick -

In diesem Bereich werden auf der Grundlage aller gängiger Screeninginstrumente und Risikofaktoren, für die jeweiligen Risiken, Einschätzungen und anschließend die Risikobewertung vorgenommen. In VIA-S wird durch eine Pflegefachkraft das Risiko bewertet und bestätigt (z.B. Dekubitusrisiko, Obstipationsrisiko, Sturzrisiko, Kontrakturrisiko), es erscheint ein Warnsignal und der Anwender wird aufgefordert einen Eintrag in der VIA-S Pflegeplanung zu tätigen und die individuellen prophylaktischen Maßnahmen für den Klienten zu formulieren.

Durch die in regelmäßigen Abständen erfolgende erneute Durchführung der Risikoeinschätzung und -bewertung , z.B. im Rahmen der Evaluation oder eines aktuellen Anlasses, kann die Entwicklung des Risikos des Betroffenen in VIA-S genau verfolgt werden.  Klienten bezogen oder verdichtet auf Einrichtungsebene können so, auf der Grundlage von Indikatoren, Aussagen zur Ergebnisqualität gemacht werden.

QiA® Pflegestufenmanager - Die Sicherung des wirtschaftlichen Erfolgs -

Steigende Kosten zwingen alle Beteiligten der stationären und ambulanten Altenhilfe zu einem wirtschaftlichen Umgang mit den vorhandenen Mitteln. Die korrekte Einstufung in die Pflegestufe wird mit zum Erfolgsgaranten für die Zukunftssicherung der Einrichtung. In diesem Modul kann  - verknüpft mit der Leistungserfassung - regelmäßig und zeitnah die korrekte Einstufung der Klienten überwacht werden.  Eine farbliche Markierung zeigt zudem Handlungsbedarf an. Eine direkte Verknüpfung in die VIA-S internen Mitteilungen an den verantwortlichen Mitarbeitern sichert die zeitnahe Einleitung von Maßnahmen, so dass bei Abweichungen z.B. die  Höherstufung eines Klienten beantragt werden kann.

Der Soll-Prozess in der Einrichtung kann jederzeit anhand der beigefügten Verfahrensanweisung auf der Grundlage der aktuellen Begutachtungsrichtlinie in der Software griffbereit von den Mitarbeitern eingesehen werden. Pflegeerschwerende Faktoren werden berücksichtigt und können jederzeit ergänzt werden.

QiA® Ergebniscontroller - Die Darlegung der Ergebnisqualität -

Die Pflegepraxis steht nun neben der Verpflichtung zur Aufrechterhaltung und kontinuierlichen Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagementsystems vor der Aufgabe die (Pflege-) Ergebnisqualität kontinuierlich zu bewerten und zu überprüfen. Das heißt, zu prüfen, ob die Qualität der Leistungen den Soll-Vorgaben entspricht. Die Anforderungen aus der MUG, QPR und PTV müssen erfüllt und dargelegt werden.

Die Zufriedenheit der Kunden ist hierbei ein wichtiger Gradmesser. Dennoch reicht diese Messgröße alleine nicht aus, denn ein Klient kann z.B. mit der Leistung zufrieden sein, obwohl diese aus fachlicher Sicht nicht korrekt ausgeführt wurde. Es bedarf zusätzlicher wissenschaftlicher evaluierter Qualitätsindikatoren zur Messung der Ergebnisqualität.

Mit dem QiA® Ergebniscontroller, einem Instrument zur kontinuierlichen Analyse und Messung der Ergebnisqualität in Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenhilfe, kann diese Forderung problemlos und unbürokratisch erfüllt werden.

Der QiA® Ergebniscontroller besteht aus folgenden Qualitätsinstrumenten:

  • Einführungspräsentation QiA® Ergebniscontroller
  • QiA® Datenset „Ergebnisqualität in der Altenhilfe messen & bewerten“ (27 Indikatoren zur Messung der Ergebnisqualität in der Altenhilfe)
  • Messinstrumente
  • Auditcheckliste PTV allgemein (stationär bzw. ambulant)
  • Auditcheckliste Ergebnisqualität (stationär bzw. ambulant)

QiA® Qualitätsmanagementsystem -  Die Forderungen des MDK praxisnah und in der Sprache der Praktiker umgesetzt -

QiA® stationär bzw. QiA® ambulant organisiert Einrichtungen der Altenhilfe um das vom Gesetzgeber geforderte Qualitätsmanagementsystem umfassend und strukturiert umzusetzen.

In QiA® sind alle Dokumente beinhaltet, die zum Nachweis der Forderungen aus den Maßstäben und Grundsätzen zur Qualität (MUG), der Qualitätsprüfungsrichtlinie (QPR) und der Pflegetransparenzvereinbarung (PTV) sowie auf Wunsch auch der DIN EN ISO 9001:2008, erforderlich sind.

Einrichtungen, die QiA® konsequent umsetzen, sind auf Prüfungen z.B. durch den MDK optimal vorbereitet und erzielen in der Regel eine „excellente“ Note. Die gesetzlichen Vorgaben für die praktische Umsetzung werden für alle Mitarbeiter verständlich und klar nachvollziehbar.

Die Struktur des QM-Systems baut auf einer „Prozesslandkarte“ auf. Diese liefert einen ersten Überblick zum Qualitätsmanagementsystem QiA® mit seinen Führungs-, Leistungs- und Unterstützungsprozessen. Darauf aufbauend enthält QiA® eine ausführliche Dokumentenübersicht mit einem strukturierten Ordnungssystem.

Jeder Mitarbeiter der Einrichtung weiß, für was er zuständig und verantwortlich ist. Die Grundlage hierfür stellen die vom Gesetzgeber geforderten Konzepte und Verfahrensanweisungen mit festgelegten Prozessschritten und Zuständigkeiten als „Vorgabedokumente“ für die Mitarbeiter sicher. Valide Screening- und Assessmentinstrumente sowie praxiserprobte Checklisten stehen zur Ermittlung der Risiken zur Verfügung. Weitere Dokumente zum Nachweis der erbrachten Leistungen finden sich in einer Vielzahl von Formblättern wieder. Unterstützung bei der sachgerechten Pflegedokumentation der pflegerischen Leistungsprozesse erfahren die Mitarbeiter durch individuell zu ergänzende Formulierungshilfen. Audit-Checklisten runden den Prozess ab.

QiA® Qualitätsmanagement in Anwendung bietet ein System, in dem sich die Einrichtungen der Altenhilfe und die darin beschäftigten Mitarbeiter wiederfinden:

  • Struktur und Aufbau entsprechend der tatsächlichen Kernprozesse, d.h. der „täglichen Praxis“
  • Anwendung der Sprache der Praktiker
  • Praktikabilität der Instrumente und Verfahren
  • Effizienter Dokumentationsaufwand, d.h. soviel wie erforderlich, aber nicht mehr wie nötig.

Weitere Informationen über VIA-S® mit integriertem QM-System QiA®:

Fachmesse der ConSozial am 2.+3. November in Nürnberg Halle 7a, Stand 421
oder telefonisch:

Jürgen Stenzel
Vertrieb und Marketing
Telefon 0231 9745-0
Mobil 0173 51 38 842
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dobrick-wagner.com

DOBRICK + WAGNER
SOFTWAREHOUSE GMBH
44141 Dortmund

Dipl. Pflegewirtin Kerstin Engelter
Andrea Sulzbach
Telefon 06062 79 29 30
Telefax 06062 79 20 01

Abteilung PORTALIS im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis
Albert-Schweizer-Straße 10-20
64711 Erbach