Menschen mit Behinderung an Veranstaltungen oder Kongressen teilhaben zu lassen, erfordert einige Planung im Vorfeld. Die Webseite „Ramp-Up.me“ des Ruby Berlin e.V. sowie des Sozialhelden e.V. beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema und gibt Tipps, was es alles zu beachten gilt.

Vom Veranstaltungsort über das Programm bis hin zur Kommunikation mit den Teilnehmern erhalten Veranstalter wertvolle Tipps. Checklisten dienen als Hilfe, damit nichts vergessen wird.