Foto eines Handschlags

Mit der Reform der Eingliederungshilfe stehen Werkstätten und andere Dienste der Teilhabe am Arbeitsleben erneut im Fokus von Veränderungen. Teilhabeleistungen im Bereich Arbeit sollen in Zukunft flexibel an unterschiedlichen Orten erbracht werden und sich so noch stärker an den individuellen Bedarfen und Wünschen der Person ausrichten. Und das möglichst kostenneutral.

Zusätzlich stehen die Werkstätten –insbesondere durch aktuelle Diskussionen um „"andere Anbieter"“, die Abschaffung der Fachausschüsse in Werkstätten und das bundesweite „"Budget für Arbeit“"– vor wichtigen Fragen:

  • Wie wird sich die Teilhabe am Arbeitsleben weiterentwickeln?
  • Welche aktuellen Tendenzen sind erkennbar?
  • Was bedeuten diese Entwicklungen für unsere Einrichtungen und Dienste im Bereich Arbeitsleben? Und schließlich:
  • Wie kann man sich zielgerichtet auf diese Veränderungen vorbereiten?

Seien Sie dabei, wenn wir diesen Fragen auf den Grund gehen! An zwei Tagen und im offenen Diskurs möchten wir mit Ihnen die aktuellen Herausforderungen der Eingliederungshilfereform für den Bereich Arbeit diskutieren und gemeinsam Lösungswege entwickeln.

Vertiefen Sie Ihr Wissen und lassen Sie sich von neuen Ansätzen inspirieren! Knüpfen Sie wichtige Kontakte und tauschen Sie sich auf Augenhöhe aus! Diskutieren Sie mit, wohin die Reise geht!

Angesichts der Bedeutung der aktuellen Entwicklung hat sich die Bundesvereinigung Lebenshilfe entschlossen, diese Fachtagung für Führungskräfte als eine Art „Zwischentreffen“ zum traditionellen Führungskräftetreffen Arbeitsleben durchzuführen.

Das genaue Programm wird im Frühjahr 2015 über die Medien der Lebenshilfe veröffentlicht. Im Jahr 2017 wird der dreijährige Turnus mit einem „"großen“" Führungskräftetreffen wieder fortgesetzt werden.


DOBRICK + WAGNER wird mit einem Stand vor Ort sein und freut sich auf den regen Austausch mit Ihnen.

Veranstaltgungsort: Halle, DORMERO Hotel Rotes Ross
Termin: 22.09.2015, 11:00 Uhr bis 23.09.2015, 13:00 Uhr