WfbM-Lohnabrechnung

Die Entwicklung eines zukunftsfähigen, transparenten und nachhaltigen Entgeltsystems ist die Aufgabe der Steuerungsgruppe "Entgeltsystem für Werkstätten". Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat hierfür eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen. Beteiligt sind unter anderem die Institute ISG (Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH) und infas (Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH) sowie ein Vertreter der BAG WfbM. Am 28. April 2021 wurde in der dritten Sitzung über einen Fragebogen beraten, der direkt an die Werkstattleitungen in ganz Deutschland versendet werden wird.

Der Abschlussbericht der „Studie zu einem transparenten, nachhaltigen und zukunftsfähigen Entgeltsystem für Menschen mit Behinderungen in Werkstätten für behinderte Menschen und deren Perspektiven auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt“ ist für Ende 2023 geplant. Dann entscheidet sich, welche Änderungen die Studie zur Folge hat und wie diese in der spezialisierten Software "VIA-S WfbM-Lohnabrechnung" abgebildet werden können.