Bild zu Sachgebiet A3, A5

Umfassende Warenwirtschaft mit angeschlossenem Produktions-, Planungs- und Steuerungssystem (PPS)

VIA-S bietet eine komfortable Verwaltung von Kunden-, Artikel- und Lieferantenstamm. Das VIA-S Produktions-, Planungs- und Steuerungssystem (PPS) ist flexibel einsetzbar und auf die Besonderheiten von Werkstätten für Menschen mit Behinderung ausgerichtet.

Der Anwender wird bei der Bearbeitung der Aufträge von der Angebotsverwaltung über die Auftragskalkulation, Fertigungssteuerung und Lagerführung bis hin zur Fakturierung und Weiterleitung an das VIA-S Rechnungswesen unterstützt.

Komfortabel und flexibel

Ein umfangreiches Programm zur Fertigungskalkulation unterstützt Sie bei der Angebotserstellung. Im weiteren Workflow werden diese Daten automatisiert weitergeben, so dass Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen schnell und einfach erstellt werden können.

Aufträge können sowohl als Einzel- oder Daueraufträge als auch Rahmenverträge (Kontrakte) bearbeitet und abgewickelt werden.
Durch die fortwährende Bestandserfassung mit Zu- und Abgängen wird eine permanente Inventur gewährleistet. Fehlmengen fallen schneller auf und können vermieden werden.

Wesentliche Funktionen

  • Kunden- und Lieferantenverträge
  • mehrstufige Stücklistenverwaltung
  • Mehrlager- und Lagerplatzverwaltung
  • optionale Erweiterung: dynamische (chaotische) Lagerbestandsführung
  • Angebots-, Auftrags-, Rechnungs- und Lieferscheinverwaltung
  • Fertigungs-/Angebotskalkulation
  • Bestellwesen
  • Eingangsrechnungsverwaltung und Kontrolle
  • Lieferantenbewertung
  • permanente Inventur
  • Chargenführung
  • Vertreterdaten, Provisionsabrechnung
  • Retourenverwaltung
  • Kundenbeanstandungen (8D-Report)
  • Ladehilfsmittelverwaltung
  • Webshop-Anbindung
  • Kassenlösung
  • Verwaltung interner Anforderungen
  • Kundenbeziehungsmanagement (CRM)
  • maschineller Auftragsimport
  • Fertigungssteuerung
  • Kapazitätsplanung aus der Klientenverwaltung
  • Verkaufs- und Einkaufsstatistiken
  • Top-Zahlen
  • umfangreiche Beauskunftungen

Kalkulation Fertigungsartikel

Mit diesem Modul werden auf Basis bestehender Rohstoffartikel und Arbeitsgänge neue Artikel für ein Angebot kalkuliert sowie bestehende Fertigungsartikel nachkalkuliert.

Innerhalb der Kalkulation besteht die Möglichkeit auf die Kapazitätsauslastung der Fertigungssteuerung zuzugreifen und eine Aufteilung der Fertigungsmengen auf unterschiedliche Fertigungsstellen vorzunehmen.

Die Kalkulation unterteilt sich in:

  • Materialeinzelkosten
  • Materialgesamtkosten
  • Fertigungseinzelkosten
  • Fertigungsgesamtkosten
  • Herstellkosten
  • Selbstkosten
  • Kalkulationspreis

Zuschläge werden entweder individuell pro Kalkulation oder über die VIA-S-Zuschlagskalkulation vorgenommen. Für einen Artikel können unterschiedliche Kalkulationen angelegt und miteinander verglichen werden (z. B. zur Rüstkostenoptimierung).

Wesentliche Funktionen

  • Kalkulieren mit aktuellen Materialpreisen
  • Artikelneuanlage direkt aus der Kalkulation
  • Direkte Abstimmung mit der aktuellen Kapazitätsplanung der Fertigung zur Bestimmung des Liefertermins
  • Übernahme des Artikels in ein Angebot inkl. der Fertigungszuordnungen
  • Nachkalkulation von bestehenden Artikeln
  • Kalkulationshistorie zum Vergleich

Lieferantenbewertung

Die Lieferantenbewertung als ein Element des Lieferantenmanagements hilft Ihnen, die Beschaffung eines Produktes hinsichtlich der einzelnen unternehmensspezifisch definierten Merkmale zu optimieren. Durch die Kombination der Merkmale kann eine Aussage zur Gesamtperformance des Lieferanten getroffen werden und somit der Lieferant entsprechend klassifiziert werden.

Um die Lieferantenbeziehungen zu optimieren, unterteilt VIA-S Ihre Lieferanten mit einem Punktesystem in verschiedene Kategorien, die Sie frei definieren oder die Standardeinteilung übernehmen können, z.B.

  • „sehr zuverlässiger Lieferant“ (A)
  • „zuverlässiger Lieferant“ (B)
  • „unzuverlässiger Lieferant“ (C)
  • „kein Lieferant“ (D)

Für die Bewertung werden qualitative und quantitative Kriterien hinzugezogen. Die maschinellen Bewertungsprozesse sind in den Workflow der Warenannahme eingebunden. Außerdem können Sie weitere „weiche Faktoren“ in die Bewertung aufnehmen.

Bewertungen können direkt erfasst oder auch maschinell durchgeführt werden. Die zum Lieferanten abgelegten Informationen lassen sich  jederzeit unter verschiedenen Gesichtspunkten auswerten. In VIA-S können Sie Termine für Stellungnahmen der Lieferanten prüfen, die allgemeinen Bewertungsergebnisse listen oder positive/negative Abweichungen in der Entwicklung eines Lieferanten ausgeben lassen.


Kassenlösung / Thekenverkauf

VIA-S bietet eine für Touchscreens optimierte Kassenlösung mit direkter Anbindung an Ihre Materialwirtschaft und das Rechnungswesen.

Alle hinterlegten Daten aus Ihrem Artikelstamm werden durch Scannen des Barcodes von VIA-S automatisch gelesen und auf Ihrem Kassenmonitor ausgegeben. Alternativ können Artikelnummern über den Touchscreenmonitor oder eine angeschlossene Tastatur bequem eingegeben werden. Der in der Artikelstammpreisliste hinterlegte Preis wird übernommen. Für Aktionstage können Sie Rabatte hinterlegen, die automatisch vom Artikelpreis abgezogen werden.

Mit dem VIA-S Kassenmodul können Sie zwischen Barverkauf (Bargeld oder EC-Karte), Rechnungsverkauf oder Lieferschein unterscheiden. Der Anfangsbestand des Bargelds (z. B. Einzahlung von Wechselgeld) kann manuell angepasst werden. Im Falle des Barverkaufs kann direkt die Kassenschublade angesteuert werden. Der Kassenbon wird ausgegeben und auf Wunsch als Kopie erneut ausgedruckt.

Durch Eingabe einer Kundennummer werden die Daten aus dem Kundenstamm inkl. Liefer-/Rechnungsadresse, ggf. zugeordneter Preisliste oder hinterlegten Kundenrabatten übernommen. Alternativ können Sie temporäre Kunden anlegen.

Das VIA-S Kassenmodul besitzt eine touchscreen-optimierte Oberfläche, auf der direkte Eingaben schnell und einfach möglich sind. Texteingaben (z. B. für temporäre Kunden) erfolgen über eine angeschlossene Tastatur.

Beim Kassenabschluss können die genauen Bargeldbestände je Sorte erfasst werden. Ein ausführliches Protokoll dokumentiert alle Tagesumsätze. Außerdem geben Statistiken Auskunft über den Bargeld-, EC- und Rechnungsumsatz.

Vorteile der Integration in weitere VIA-S Sachgebiete

Durch die Verknüpfung mit der VIA-S Materialwirtschaft werden Lagerbestände automatisch abgebucht.

In der VIA-S Finanzbuchhaltung werden automatisiert Buchungen erzeugt, so dass eine schnelle und einfache Erfassung der Direktverkäufe zeitnah ermöglicht wird.


Interne Anforderungen

Über die VIA-S Materialwirtschaft können Sie Ihre internen Bedarfe sowohl im Bereich Arbeit, als auch im Bereich Wohnen (Hauswirtschaft) bedarfsstellenspezifisch beantragen und verwalten.

Eine Bedarfsmeldung kann entweder einer Bedarfsstelle (z.B. Wohn- oder Arbeitsgruppe) oder aber einem oder mehreren Klienten zugeordnet werden. Dadurch wird es möglich auch den persönlichen Bedarf der Betreuten über die zentrale Beschaffung abzuwickeln. Die Gruppenleiter können direkt aus dem Gruppenbuch heraus Ihren Bedarf klienten- oder bereichsbezogen bestellen.

Abhängig vom Status des Bestellers kann die Genehmigung für die Anforderung entweder automatisch oder aber durch eine weitere Person erteilt werden.

Durch die Kopplung mit dem automatischen Bestellwesen wird auf vorhande Bestände zurückgeriffen - andernfalls wird automatisch ein Bestellvorschlag von VIA-S generiert.

Wesentliche Funktionen

  • Interne Anforderungen generieren (wahlweise direkt in der VIA-S Auftragsbearbeitung oder über das Gruppenbuch in der Klientenverwaltung)
  • Workflow für Genehmigung der Anforderungen
  • Statusübersicht der Anforderungen
  • Ist- und Planbestände, Bestellstatus, Übergabe an das Bestellwesen
  • Einkaufsoptimierung durch zentrale Beschaffung
  • Anforderung von Dienstleistungen z. B. Hausmeisterservice
  • Berechtigungsverwaltung für Mitarbeiter und Bedarfsstellen

Ist eine Verknüpfung zum VIA-S Rechnungswesen vorhanden, werden ausgelieferte Anforderungen den entsprechenden Kostenstellen belastet und ggf. direkt mit dem Eigengeldkonto des Klienten verrechnet.


Wenn Sie mehr erfahren möchten, erhalten Sie in unserer ausführlicheren Informationsbroschüre einen ersten Überblick über die Funktionalitäten, die je nach Anforderungen individuell angepasst werden können.