Unter dem Titel : „Zukunft gestalten statt Zukunft nur verwalten“ fand vom 5. Oktober bis 7. Oktober die diesjährige BeB Fachtagung zum Dienstleistungsmanagement statt.

DOBRICK + WAGNER bedankt sich bei allen Besuchern für das Interesse und den regen Austausch von Fachwissen und Erfahrungen.

Das Führungskräftetreffen „spezial“ der Lebenshilfe am 22. und 23. September 2015 in Halle (Saale) widmete sich dem Thema "Bundesteilhabegesetz". Mit Dr. Rolf Schmachtenberg vom BMAS stand den Teilnehmenden als prominenter Gesprächspartner der „Architekt“ des zukünftigen Bundesteilhabegesetzes zur Verfügung.

An verschiedenen Tagen im Jahr 2015 ist die Deutsche Gesellschaft für Management und Controlling in der Sozialwirtschaft (DGCS) in Deutschland auf Tour. Die DGCS versteht sich als ein Forum für alle diejenigen, die sich mit Fragen des Managements und des Controlling in Unternehmen der Sozialwirtschaft beschäftigen. Wir möchten Sie hiermit auf die folgenden Termine und Themen aufmerksam machen.

Foto aus der Altenpflege

Ab 2016 sollen die Pflegeberufe für Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer einheitlichen Ausbildung zusammengefasst werden. Als Grundvoraussetzung für die Ausbildungszulassung wird ein mittlerer Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung über mindestens zwei Jahre notwendig sein. Damit wären auch Hauptschulabgänger in der Lage in die Pflege einzusteigen. Dies erfüllt nicht die Vorgaben der EU-Kommission, die eine vorangegangene zwölfjährige Schulausbildung für Pflegeberufe vorsieht.

Foto aus der Betreuung in der Behindertenhilfe

Die letzte Tagung der Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz fand am 14. April statt. Dabei wurden folgende Arbeitspapiere abschließend erörtert:

  • finanzielle Bewertung der vorgeschlagenen Maßnahmen/Finanztableau
  • kommunale Entlastung (z. B. Bundesteilhabegeld, Aufgabenverlagerung)
  • Gegenfinanzierung von Leistungsverbesserungen

Foto von der Sozkon 2015

Anregende und wegweisende Gespräche erwartete DOBRICK + WAGNER auf dem diesjährigen Kongress der Sozialwirtschaft. Das hochkarätige Publikum nutzte die Pausen zwischen interessanten Foren und Plenumsreferaten zum Austausch und Networking.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns auf weitere Veranstaltungen dieses Formats.

Foto eines Handschlags

Mit der Reform der Eingliederungshilfe stehen Werkstätten und andere Dienste der Teilhabe am Arbeitsleben erneut im Fokus von Veränderungen. Teilhabeleistungen im Bereich Arbeit sollen in Zukunft flexibel an unterschiedlichen Orten erbracht werden und sich so noch stärker an den individuellen Bedarfen und Wünschen der Person ausrichten. Und das möglichst kostenneutral.

Foto von der Werkstätten:Messe 2015

Nach der sehr erfolgreichen Werkstätten:Messe 2015, bedankt sich DOBRICK + WAGNER bei allen Besuchern herzlich für ihr entgegengebrachtes Interesse. Nachfolgend sehen Sie ein paar Eindrücke vom gut besuchten Messestand.

Foto der DOSB

Bundesvorsitzende Ulla Schmidt setzt sich für die Forderung der Lebenshilfe nach Frauenbeauftragten in allen Werkstätten für Menschen mit Behinderung ein.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März forderte sie eine gesetzliche Regelung auf Bundesebene.

Foto Kasse

VIA-S bietet eine touchscreenoptimierte Kassenlösung mit direkter Anbindung an Ihre Materialwirtschaft und das Rechnungswesen.

Alle hinterlegten Daten aus Ihrem Artikelstamm werden durch Scannen des Barcodes von VIA-S automatisch gelesen und auf Ihrem Kassenmonitor ausgegeben. Alternativ können Artikelnummern über den Touchscreenmonitor oder eine angeschlossene Tastatur bequem eingegeben werden. Der in der Artikelstammpreisliste hinterlegte Preis wird übernommen. Für Aktionstage können Sie Rabatte hinterlegen, die automatisch vom Artikelpreis abgezogen werden.